| Beruf & Bildung

Interview zum Zimmerer Contest

Einmal jubeln wie Alexander Bruns (Mitte)! Wer sich für den Zimmerer Contest qualifiziert, hat die Chance in die Zimmerer-Nationalmannschaft zu kommen.

Wer in die Zimmerer-Nationalmannschaft möchte, kann sich noch bis 4. Oktober dafür bewerben! Der anschließende Zimmerer Contest findet von 25. bis 29. Oktober 2021 im Überbetrieblichen Ausbildungszentrum (ÜBA) Ansbach statt. Im Interview erklärt ÜBA-Ausbilder und Mitorganisator Stefan Schneider, worauf es ankommt, um es in die Nationalmannschaft zu schaffen.

 

Herr Schneider, der Zimmerer Contest findet heuer zum dritten Mal in Ansbach statt. Was hat Ihnen als Mitorganisator in den vergangenen zwei Jahren Spaß gemacht?
Stefan Schneider: Es war super interessant! Denn für die Nationalmannschaft können sich Zimmerer/Zimmerinnen aus ganz Deutschland bewerben. Sonst habe ich nur Mittelfranken in meiner Klasse, zum Contest reisen auch Bewerber aus anderen Bundesländern an, die ich mit Nationaltrainer Andreas Großhardt auswähle. Sie bringen unterschiedliche Handwerkstechniken mit. Es ist spannend, wie sie zum Beispiel das Schiften angehen.

 

Insgesamt dauert der Contest in Ihrer Werkstatthalle fünf Tage. Bedeutet das für Sie Ausnahmezustand im ÜBA?
Es ist auf jeden Fall etwas Besonderes, man kommt raus aus der Routine: Im vergangenen Jahr haben sich 16 Zimmerer für den Contest beworben, wir wählen acht davon aus. Im Vorhinein überlege ich mir für sie sehr anspruchsvolle Aufgaben im Bereich Schiftung. Außerdem bereite ich die Werkstatthalle vor. Jeder bekommt eine eigene Werkbank, Aufrissplatte und einen Richtscheit, ihr Werkzeug bringen die Bewerber meist selbst mit. Der Contest dauert dann von Montagnachmittag bis Freitagmittag.

 

Da lernt man sich doch ein wenig kennen…
Ja, die Bewerber sind gemeinsam in einem Hotel untergebracht. Abends gehen wir zusammen essen. Da lernt man die Bewerber auch ein wenig persönlich kennen. Ich merke, ob sie Teamgeist haben und in die Zimmerer-Nationalmannschaft passen.

Ein Teamplayer zu sein, ist wohl sehr wichtig. Was müssen Bewerber für die Zimmerer-Nationalmannschaft noch mitbringen?
Sie sollten gut in der Gesellenprüfung gewesen sein und auf jeden Fall Interesse an der Schiftung haben. Klar, man muss kein Schiftkönig sein, aber Lust haben darin weiterzukommen. Als Kandidat für die Nationalmannschaft ist man auch bereit, an großen Wettbewerben teilzunehmen, wie der Europa- oder Weltmeisterschaft. In den vergangenen Jahren konnte die deutsche Nationalmannschaft da schon einige Titel holen!

 

Ausbilder Stefan Schneider bereitet den Zimmerer Contest nicht nur vor, sondern steht den Teilnehmern vor Ort ebenfalls zur Seite.

Einmal jubeln wie Alexander Bruns!

Auch heuer werden Talente für die Zimmerer-Nationalmannschaft gesucht! Bis zum 4. Oktober 2021 können sich junge Zimmerer/Zimmerinnen für den Zimmerer Contest bewerben.

Gesucht werden junge Talente bis 20 Jahre, die ihre Fertigkeiten beim Schiften, Sägen und Schrauben unter Beweis stellen. Wer überdurchschnittlich gut zimmern kann, mit starken Nerven und Teamgeist überzeugt, hat gute Chancen sich für einen der begehrten Plätze im Team der Zimmerer-Nationalmannschaft zu qualifizieren. Wer in den Kader aufgenommen wird, entscheidet die Teamleitung.

Der Zimmerer Contest findet vom 25. bis 29. Oktober 2021 in Ansbach statt. Er umfasst einen viertägigen Schiftkurs und eine eintägige Wettbewerbsaufgabe. Das Bewerbungsformular kann auf der Seite der Zimmerer-Nationalmannschaft heruntergeladen werden. Also jetzt gleich hier anmelden.

Auch wenn Ihr jemanden kennt, der oder die das Zeug zum Europa- oder sogar Weltmeisterin/meister hat, macht sie oder ihn auf den Zimmerer Contest 2021 aufmerksam.

Nationaltrainer Andreas Großhardt schaut sich die Modelle der Bewerber ganz genau an.

Zurück